Seelsorge und Trauerbegleitung

Die schwere, unter Umständen lebensbedrohliche Erkrankung eines Kindes erschüttert nicht selten die ganze Existenz der Eltern. In der seelsorgerlichen Begleitung ist im Gespräch und im kompetenten Zuhören Raum für die verletzten Gefühle, Ängste und Fragen an das Leben.

Die Unterstützung können auch Eltern, die ein Kind verloren haben, im Rahmen einer Einzelbegleitung oder einer Trauergruppe in Anspruch nehmen. Die Seelsorgerin im BUNTEN KREIS Allgäu organisiert regelmäßig Trauergruppen für Betroffene. 

Rene-Marc

2 ½ Jahre, „Frühchen“
Er kam mit einem Geburtsgewicht von 650 Gramm zur Welt und seine Eltern erlebten bange Wochen und Monate auf der Intensivstation. Dann folgte ein nervenaufreibendes Jahr zu Hause mit Sauerstoffgabe und Überwachungsmonitor. Heute ist er ein lustiger, kleiner Sonnenschein, der es faustdick hinter den Ohren hat und seine Eltern jeden Tag mit seiner sonnigen Art erfreut.

projekt-starke Terminebk-teaser-end